Gateway Keyvisual
News

von

Eine Lehre dank Schnupperlehrstelle


Eine Schnupperlehre bietet Ihrem Kind die beste Möglichkeit, einen Beruf hautnah und in der Praxis kennenzulernen. Lehrbetriebe aus den meisten Branchen bieten Schnupperlehren an und sind für angehende Lernende die ideale Gelegenheit, sich intensiv mit einem Beruf auseinanderzusetzen und sich zu informieren.

Während einer Schnupperlehre kann Ihr Kind bereits einfachere Arbeiten selber ausführen und den Betriebsalltag miterleben. Die Schnupperlehre bietet auch die beste Gelegenheit, sich mit den Berufsleuten zu unterhalten und das Leben in der gewählten Unternehmung kennenzulernen. So lässt sich relativ leicht herausfinden, ob die eigenen Vorstellungen vom gewünschten Beruf mit der Realität übereinstimmen. Oder passen die eigenen Fähigkeiten überhaupt zum Berufsbild? Oft ist es dank einer Schnupperlehre möglich, den ersten Schritt in Richtung Lehrstelle zu machen. Denn manchmal bietet sich nach dem Schnuppern sogar die Gelegenheit, sich direkt für eine entsprechende Lehrstelle im Betrieb zu bewerben.

Aber wer darf denn überhaupt schnuppern? Grundsätzlich stehen Schnupperlehren allen Interessierten offen, die 13 Jahre oder älter sind. Ob eine Schnupperlehre während der Ferien absolviert werden muss, oder ob dies auch während der Schulzeit machbar ist, hängt oft vom Wohnort oder Kanton ab. Ein guter Zeitpunkt für die Schnupperlehre ist auf jeden Fall die Zeit zwischen Sport und Sommerferien, idealerweise im zweitletzten Schuljahr.

Um eine Schnupperlehre zu finden, muss Ihr Kind selbst aktiv werden – und Sie als Elternteil können es dabei unterstützen. Viele Betriebe, die Lehrstellen anbieten, bieten auch die Möglichkeit einer Schnupperlehre. Für Ihr Kind gilt: am besten ein Unternehmen wählen, bei welchem es sich auch vorstellen könnte, eine Lehre zu absolvieren. So gewinnt der Betrieb einen ersten Eindruck und Ihr Kind hat dann die Möglichkeit, sich auf eine freie Lehrstelle zu bewerben. Um Schnuppern zu können, bewirbt Ihr Kind sich direkt beim gewünschten Betrieb oder erkundigt sich telefonisch nach den Möglichkeiten für eine Schnupperlehre. Auch ein Blick auf die Firmenwebsite lohnt sich oft, denn vielfach werden die Lehr- und Schnupperlehrstellen direkt auf der Website publiziert. Bei junior.gateway.one finden sich ebenfalls viele Schnupperstellen und Interessierte können die Unternehmen direkt anschreiben und sich mit ihnen vernetzen.

Die Suche nach einer passenden Schnupperlehre kann anstrengend und langwierig sein, doch es lohnt sich. Nur mit erster praktischer Erfahrung kann Ihr Kind herausfinden, ob der gewünschte Beruf tatsächlich auch die richtige Wahl ist. Sollte es mit der Schnupperlehre nicht auf Anhieb klappen, gibt es aber auch noch andere Optionen. So gibt es immer wieder Berufsbesichtigungen, während derer Berufsleute ihre Arbeit im Betrieb erklären. Auch direkte Gespräche mit Jugendlichen, die bereits eine Lehre begonnen haben, oder mit Mitarbeitenden eines Ausbildungsbetriebes, sind gute Möglichkeiten, sich über einen Beruf zu informieren. Ebenso der jährliche Zukunftstag, an dem Jugendliche den Arbeitsplatz ihrer Eltern besuchen können und so einen Einblick in deren Arbeitsalltag erhalten.

Gerne unterstützen wir Sie und Ihr Kind bei der Suche nach einer passenden Schnupper- oder Lehrstelle. Haben Sie schon ein Elternprofil bei uns? Damit können Sie Ihr Kind optimal begleiten.

Zurück

Diese News könnten auch interessieren